Workshops 29.02.2020

T1 | Spiele mal anders!

Beim Spielen kann man ein Mensch in einer Stunde besser kennenlernen, als in Gesprächen in einem Jahr.

Samstag, 09:15 Uhr
Manuel Hammer

Spielen oh ne wie uncool….
Nicht mit diesen Spielen, damit bist du up to date für den Sommer in den Feriencamps.
Dabei sein ist alles.

Manuel Hammer, 
KIJU Kinder und Jugendreisen Berlin

T2 | Schauspiel - Kids on Stage

Mit einfachen Improvisations-Hacks und der Kreativität der Kids in kürzester Zeit ganze Theaterstücke zaubern.

Samstag, 09:15 Uhr
Emily Marie Seidel


Emily Marie Seidel
Schauspielerin
Dozentin & Coach
Stage UP!

T3 | Gamification und mobile Abenteuer

Digitale Schnitzeljagd in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen nutzen

Samstag, 09:15 Uhr
Benedikt Heiß

Gamification in der Jugendreisebranche? Ja, aber sinnvoll. Dafür lernen wir, wie das Spiel-Prinzip einer mobilen Schnitzeljagd für deine Arbeit eingesetzt werden kannst. Dabei stehen Lernerfolge auf einer Stufe mit Spiel & Spaß alleine oder in der Gruppe. Mithilfe der Actionbound Software können die Teilnehmenden ihr erstes eigenes Spiel, den sog. Bound, erstellen. Der Schwerpunkt wird in der praktischen Erfahrung liegen. 

Benedikt Heiß, 
Actionbound GmbH 

T4 | Musik an, Welt aus & einfach Tanzen

Mit Tanzmoves alle Altersklassen begeistern

Samstag, 09:15 Uhr
Lisa Sophia

Musik mag jeder, Kinder und Jugendliche im Ferienlager ohne Musik? 
Ein klares Nein! Warum also auch nicht gleich mit ein paar genialen lockeren Tanzschritten in der Kids oder Jugenddisco im Feriencamp begeistern. Sehen und gesehen werden.

Lisa Sophia
Abiturientin und Tanztrainerin aus Berlin
KIJU Kinder und Jugendreisen Berlin

T5 | Feriencamps 2020
Was brauche ich da so alles für den Spaß?
unbedingt mitnehmen…

Meine Todo-Liste Funfacts 2020
Streiche spielen mit Niveau

Samstag, 13:30 Uhr

Fingermalfarbe selber machen und andere coole Sachen die in 2020 cool sind.

Anna & Manuel 
KIJU Kinder und Jugendreisen Berlin

T6 | Trello, Slack & Co.

Wie uns digitale Tools bei der gemeinsamen Organisation von Ferienfreizeiten und Co. unterstützen

Samstag, 13:30 Uhr
Rainer Mickan

Die Organisation von Ferienfreizeiten und Gruppenaktivitäten ist per se schon immer aufregend und findet meist mal so nebenbei in der Freizeit statt. Damit die gemeinsame Organisation trotz dieser Umstände gut funktioniert, gibt es eine Reihe von digitalen Tools die euch dabei unterstützen können. Wir schauen uns mehrere Tools an und werden dabei eure Projekte als Praxisbeispiele nutzen. Die einzige Voraussetzung ist ein Smartphone mit Internetzugang.

Rainer Mickan
www.mickan.co

T7 | Manege frei!

Zirkuspädagogik für unterwegs

Samstag, 13:30 Uhr
Lena Kruit

Die Welt des Zirkus verbreitet meistens eine eigene magische Anziehung. In diesem Workshop geht es darum, die Grundlagen der Zirkuspädagogik zu erfahren und selbst einfache Übungen von Akrobatik, über Jonglage und Clownerie kennenzulernen und auszuprobieren. Vieles ist mit einfachen Mitteln umsetzbar und bietet Möglichkeiten, über sich selbst zu staunen und hinauszuwachsen...

Lena Kruit
Zirkus, freie Erlebnispädagogin, 
MeerManege e.V.

T8 | Boomwhackers!
Bitte Was? Wer oder was ist das?

Musik die man hört….

Samstag, 13:30 Uhr
Martin Rosenstock

Boomwhacker sind Musikinstrumente aus der Gruppe der Schlagidiophone. Sie bestehen aus unterschiedlich langen Kunststoffröhren. Diese sind harmonisch aufeinander abgestimmt. Beim Schlagen des Boomwhackers auf verschiedenartige Gegenständen ergeben sich unterschiedlich klingende Töne.

Martin Rosenstock aus Erfurt
KIJU Kinder und Jugendreisen Berlin

T9 | Medien 
Handy, iPad oder andere Technik im Feriencamp

Immer, wenn ein Kind vorm Handy sitzt, stirbt irgendwo auf einem Baum ein Abenteuer.

Samstag, 16:00 Uhr
Manuel Hammer

Wir surfen, chatten, mailen, posten, sind überall und ständig erreichbar: Die digitale Technik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Drei von vier Deutschen besitzen ein Smartphone, bei den 12-bis 19-Jährigen sind es fast 100 Prozent. 
Urlaub vom Handy im Feriencamps?

Manuel Hammer
KIJU Kinder und Jugendreisen Berlin

T10 | Kooperationsspiele zum selber bauen

Teamspiele sind super für das gemeinsame Lernen und müssen auch gar nicht teuer sein…

Samstag, 16:00 Uhr
Rainer Mickan

Wir testen gemeinsam mehrere Kooperationsspiele, welche ihr gut in eure Freizeitarbeit einbauen könnt. Solche Gruppenübungen eignen sich gut zum Kennenlernen, zur Stärkung des Gruppenzusammenhaltes oder zum Sichtbarmachen von Themen wie das der gemeinsamen Zusammenarbeit. Der Clou ist, dass ihr alle Spiele auch günstig selbst nachbauen könnt!

Rainer Mickan
www.mickan.co

T11 | Wir passen auf euch auf!

Schutz vor (sexualisierter) Gewalt

Samstag, 16:00 Uhr
Oliver Schmitz

Freizeiten und Kinder- und Jugendreisen müssen in erster Linie eines sein: sicher! Kinder und Jugendliche sollen eine unbeschwerte und erlebnisreiche zeit erleben, an die sie sich gerne zurück erinnern. 
Da es jedoch immer, wenn viele unterschiedliche Menschen aufeinander treffen, zu Unstimmigkeiten, Streit und Übergriffen kommen kann, ist es wichtig, dass Teamer*innen eine Idee haben, wie sie mit schwierigen Situationen und Konflikten umgehen müssen. Daher werden wir uns im Workshop mit ein paar grundlegenden Tipps und Verhaltensweisen beschäftigen, die in diesen Situationen hilfreich sind. 

Oliver Schmitz,
Jugendreise-Akademie eG 

T12 | Wir bestimmen mit!

Partizipation auf Kinder- und Jugendreisen

Samstag, 16:00 Uhr

Wer hat eigentlich was zu sagen auf einer Kinder- und Jugendreise? Bestimmen wir Teamer*innen alles? Oder geht das auch anders? 
Wir wollen im Workshop zunächst diskutieren, warum Partizipation so wichtig ist und uns dann gemeinsam überlegen, wie Teilnehmer*innen auf einer Freizeit mitbestimmen können; beim Essen, beim Programm, vielleicht sogar bei den touristischen Leistungen und der Frage, wofür Geld ausgegeben wird. Was muss ich als Teamer*in dafür wissen? Kommt es dabei oft zu Konflikten? Wie organisiere ich Beteiligung? All diese Fragen klären wir in unserem gemeinsamen Workshop.

Elena Holling, 
VOYAGE Reiseorganisation GmbH

Keynote

Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Reisealltag

Sonntag, 9:30 Uhr
Oliver Schmitz

Mit der Verabschiedung der Agenda 2030 und der 17 Sustainable Development Goals hat die Weltgemeinschaft den Rahmen und die Zielsetzung für eine nachhaltige Entwicklung auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene gelegt. Der Tourismus und im speziellen auch Kinder- und Jugendreisen können hierbei eine zentrale Rolle einnehmen: Als Transformator und Vorbild für die optimale und sparsame Nutzung von Umweltressourcen, als Schützer und Vermittler soziokulturellen Gastgemeinschaften, als Entwickler und Multiplikator von Fähigkeiten und Fertigkeiten der Bildung für nachhaltige Entwicklung. 
Die vielfältigen Potenziale und die damit verknüpften Handlungsoptionen für die nachhaltige Gestaltung, Durchführung und Nachbereitung von Kinder- und Jugendreisen stehen im Mittelpunkt des Vortrags. 

Dr. Dorothea Schostok 
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH